SAXOPHON-SCHULE
HAMBURG-ALTONA

Saxophon Unterricht Gerd Büttner

Saxophon-Unterricht in Hamburg-Altona

Erlebe wie gut sich Spielfreude und Kreativität beim Saxophonspielen anfühlen! Individuelle Musikalität der Schüler/innen steht bei ALTO SAX im Mittelpunkt des Unterrichts. Die Schüler/innen werden dort abgeholt, wo sie gerade sind - egal, ob Einsteiger/in oder Musikstudent/in.

ALTO SAX bietet folgende Unterrichtsinhalte an: Sound / Rhythmus / Phrasierung / Harmonielehre / Atemtechnik / Tonbildung / Akkustik / Artikulation / Instrumentenkunde / Saxophonhandling und -pflege / Jazz / Pop / Klassik / Improvisation u.v.m.

Neue Wege des Lernens legen den Grundstein zu einem intensiveren Erleben der Musik

Saxpophonspielen bietet die Möglichkeit, in Kontakt mit Deinem inneren Potential zu treten und damit neue Entwicklungen in Gang zu bringen. Das Instrument eignet sich hervorragend, um die bewusste, natürliche Atmung zu entfalten.

Der persönliche Klang eines Saxophonisten auf seinem "Horn" ist die Stimme seiner Seele…

Probestunde

Vereinbare eine Probestunde und überzeuge Dich selbst... Hier wird Dir essentielles Know-How vom professionellen Lehrer vermittelt.

Gerd Büttner // Saxophonlehrer
Tel.: 040 3904616
E-Mail: info@saxophon-hamburg.de

Soundcloud Hörprobe auf Soundcloud Externer Link oben

Hallo Liebe Leute!

Schön, dass Ihr mich gefunden habt.

Ich biete interessierten Schüler/innen qualifizierten Saxophon-Unterricht an. Sowohl Anfänger/innen als auch Fortgeschrittenen. Ausgangspunkt für den Unterricht sind Eure Bedürfnisse.

Hier ein paar Zeilen über mich…

Mein musikalischer Werdegang reicht über Klavier- und Flötenunterricht im zarten Kindesalter - ich stand das erste mal mit 10 Jahren auf der Bühne - über diverse Bands in meiner Teeniezeit.

Es folgte das Musikstudium mit Hauptfach Saxophon (2. Fach Klavier), danach Masterclasses, Bands, Bühne, Studio und Unterrichtstätigkeit und Dozent für Saxophon

bis heute…

Immer wieder habe ich auch meine Freundschaft zur Querflöte vertieft und sowohl Klassik als auch Jazz- und Rockmusik gespielt. Das Saxophon ist zwar unangefochten die Nummer eins bei mir, aber z.B. Bach auf der Flöte hat es mir auf jeden Fall auch angetan.

Große Begeisterung meinerseits auch bei Flötisten/innen des Jazz und Rock, wie z.B. Bobby Humphrey, Hubert Laws oder Ian Anderson von Jethro Tull, deren Musik ich auch gerne unterrichte.

Rhythmus ist essentiell!

Als ich im Netz auf ein Video des virtuosen großen Saxophonisten Michael Brecker am Schlagzeug gestossen bin, war mir klar, dass etwas Schlagzeug spielen den eigenen rhythmischen Fähigkeiten noch einmal deutlich auf die Sprünge hilft.

Die ersten Trommelschritte habe ich quasi auf der Cajon bei Alexander Dannullis gelernt, dann entdeckte ich die westafrikanischen Rhythmen auf der Djembe unter der meisterhaften Anleitung von Demba, bei dem ich ein Jahr lang Unterricht hatte.

Schließlich kaufte ich vor ein paar Jahren ein kleines Jazzschlagzeug für einige Gigs und Studioaufnahmen, die ich mit einem hochkarätigen, jungen Pariser Schlagzeuger hier in Norddeutschland absolvierte.

Seit dem sitze ich auch immer wieder selbst am Drumset und habe „Big Fun“ damit.

John Coltrane 1926 - 1967

Zur Zeit arbeite ich gerade an einem John Coltrane-Memorial  anlässlich seines 50. Todestages im kommenden Jahr.

John Coltrane ist für mich vielleicht der wichtigste Einfluss unter den großen Saxophonisten. Als Mensch und Instrumentalist / Komponist.

Unterrichtsmaterial darf begeistern…

Unterm Strich kann ich diesen musikalischen Background (und noch etwas mehr) in den Saxophon- und Querflötenunterricht einbringen. Dazu zählt natürlich auch die sagen wir mal „pädagogische Erfahrung“, die sich mit der Zeit angehäuft hat.

Diese Erfahrung hilft mir u.a. auch dabei, die Unterrichtsinhalte und das Unterrichtsmaterial optimal auf Euch abzustimmen und Eure
Begeisterung zu unterstützen.

Wer sich mit dem neuesten wissenschaftlichen Stand des „freudigen Lernens“ beschäftigen möchte, dem würde ich Gerald Hüthers Erkenntnisse in Form von Videovorträgen empfehlen. Da fühl ich mich in etwa zuhause, was die Lern-/Unterrichts-Philosophie angeht. Schaut Euch ruhig mal einen Vortrag von Ihm an.

Alles in allem gehts aber um Spielpraxis beim Saxophonlernen! Musiktheorie kann natürlich helfen - wird deshalb selbstverständlich auch gerne von mir angeboten. Am liebsten anwendungsbezogen…. damit Ihr auch gleich hören könnt, wie es gemeint ist.

So, das wars erstmal von meiner Seite. Wenn ich Euch neugierig gemacht habe, kontaktiert mich gerne und vereinbart eine Probestunde.

Euer Gerd Büttner

P.S.: Vielen Dank für Euer Verständnis, dass auch Probestunden bei mir einer Honorierung bedürfen. Life is a game of Give & Take…. oben